Meganews – ein neues Modell für die Veröffentlichung von Zeitschriften?

Kürzlich haben wir in Stockholm die vielleicht ultimative „Print on Demand“-Lösung für Publishing als Pilot installiert.  Meganews ist ein revolutionäres neues Konzept, das Zeitschriften direkt zu den Lesern bringt.

Das Konzept von Meganews

Artist's impression of Meganews in action

Die visionäre Sicht von Meganews

Meganews ist einfach gesagt ein Automat zum Verkauf von Zeitschriften. Der Automat verfügt über einen Internetzugang und druckt in Echtzeit ein Exemplar der ausgewählten Zeitschrift. Die Zeitschrift wird über Bildschirme am Kiosk ausgewählt und per Kreditkarte bezahlt. Vom Kauf bis zur Ausgabe einer frisch gedruckten Zeitschrift aus der Ausgabe vergehen nur 2 Minuten.

Zu Beginn können die Kunden aus über 200 Zeitschriften und Zeitungen wählen.

The Meganews kiosk

Der Meganews Kiosk

Partnerschaften

Die schwedischen Journalisten und Medienunternehmer Lars und Hans Adaktusson hatten die Idee für Meganews. Neben der Software stammen das Kartenterminal und die Bildschirme vom Technologieberatungsunternehmen Sweco.
LA + B, ein auf Industriedesign spezialisiertes Unternehmen, entwarf den Kiosk.
Und nicht zuletzt bietet die digitale Farb-Einzelblatt-Technologie von Ricoh den hochwertigen
On-Demand-Farbdruck.

Vorteile für Verlage

Die Lösung verringert die Kosten der Verlage für Verteilung und Logistik. Wir erwarten, dass die Verlage ihre Kosten um etwa 10 % senken können, indem auf Abruf am Standort des Kunden gedruckt wird.

Dies ist auch umweltfreundlicher, da die Transportwege verkürzt werden. Einer Umfrage zufolge, die vom Forschungsinstitut Innventia im Auftrag von Meganews Magazines durchgeführt wurde, werden während des Lebenszyklus einer im Meganews-Kiosk gedruckten Zeitschrift etwa 60 Prozent weniger Treibhausgase freigesetzt als bei einer herkömmlich gedruckten und ausgelieferten Zeitschrift. Der Grund hierfür ist, dass 40 Prozent der herkömmlichen Zeitschriften nicht verkauft werden, zurückgesendet werden müssen und direkt dem Recycling zugeführt werden.

Beinahe alle schwedischen Verlage sind dabei, einschließlich Bonnier Tidskrifter, Aller Media, Albinson & Sjöberg, LRF Media, IDG, Talentum und Medströms.

Alle Zeitschriften werden auf Abruf gedruckt. Das bedeutet auch, dass eine viel größere Anzahl an Titeln als an einem normalen Kiosken angeboten werden kann, z. B. auch ältere Ausgaben.

Tommy Segelberg, Director Nordic Operations, Production Printing Business Group, Ricoh Sweden

Tommy Segelberg, Director Nordic Operations, Production Printing Business Group, Ricoh Sweden

Wie wird Meganews eingeführt?

Der Meganews-Kiosk in der Ladenpassage Mood-gallerian ist der erste seiner Art. In den nächsten sechs Monaten wird der Kiosk unter anderem an Flughäfen, in Hotels, Krankenhäusern, Lebensmittelgeschäften und in weiteren Ladenpassagen getestet werden.

Insgesamt möchten wir natürlich, dass Meganews global wird.   Wir erwarten, dass  der Launch in Mood-gallerian der Beginn von etwas Revolutionärem ist.

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Meganews – ein neues Modell für die Veröffentlichung von Zeitschriften?

  1. Pingback: Ricoh at the London Digital Book Forum: latest news and a new magazine publishing model | ricoheuropebusinessdriver

    • Der Zugang dazu wird damit sicher attraktiver gestaltet, da hier Inhalte in jeglicher Sprache und beliebigen Datums hinterlegt werden können. Mal schauen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s