Eine intelligente Wahl für vielbeschäftigte Marketing-Abteilungen

Benoit Chaterlard

Benoit Chatelard Vice President, Production Printing Group, EMEA

In der heutigen Zeit, in der die Aufmerksamkeitsspanne der Verbraucher immer kürzer wird und die IT- und Marketing-Abteilungen in Unternehmen immer dünner besetzt sind, kann es frustrierend für Marketing-Abteilungen und Dienstleister sein. Jeder wünscht sich kürzere Durchlaufzeiten, eine qualitativ hochwertigere Ausgabe, Werbung über alle Plattformen hinweg, und das natürlich sofort – und selbstverständlich auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten.

Wir präsentieren die „Intelligent Marketing Solutions“ von Ricoh

Die von uns angebotenen Lösungen befassen sich genau mit diesen Schwierigkeiten und helfen Marketern, einheitliche, qualitativ hochwertige Marketingmaterialien zu erzeugen und dabei gleichzeitig die Kosten und die Belastung für ihr Unternehmen gering zu halten. Auf diese Weise können wir Sie bei der Erstellung effizienterer und kostengünstigerer Marketingkommunikationen unterstützen, und ebenfalls dafür sorgen, dass dies zu einer einfacheren und weniger zeitaufwändigen Aktivität für vielbeschäftigte Marketing-Abteilungen wird.

Überblick Intelligent Marketing

Überblick Intelligent Marketing

Unsere Lösungen sind auf diese typischen Herausforderungen zugeschnitten:

  • Ist Ihr operatives Geschäft über viele Standorte verteilt, wodurch Überwachung und Verwaltung schwierig werden?
  • Hat Ihre Marke Schwierigkeiten dabei, Einheitlichkeit zu erzielen, besonders über Plattformen und Regionen hinweg?
  • Sind Sie der Meinung, dass bestimmte Aspekte des Prozesses zu Lasten von Produktivität oder Kosten gehen?
  • Sorgen steigende Erwartungen hinsichtlich kurzer Durchlaufzeiten und Service rund um die Uhr dafür, dass Ihr Job schwieriger wird und Ihre Kunden schwerer zufriedenzustellen sind?
  • Ist die Verwaltung einfach zu umfangreich geworden und sorgt dafür, dass wertvolle Zeit für Ihr Kerngeschäft verloren geht und Sie so Umsatzeinbußen in Kauf nehmen müssen?

Was Ricoh für Sie tun kann

Produkte wie MarcomCentral zielen darauf ab, den Übergang vom Kundenauftrag hin zum druckfertigen Job zu optimieren, und dies rund um die Uhr, während die FusionPro Product Suite eine Vielzahl von Marketing-Anwendungen unterstützt (einschließlich pURLs, VDP-Bildern und anderer Personalisierung). Jedes dieser Produkte deckt einen unterschiedlichen Bereich oder Aspekt eines Marketing-Kommunikationsworkflows ab, doch sie haben alle ein gemeinsames Ziel: die Arbeit von Marketing-Abteilungen einfacher und effizienter zu gestalten.Projektstudie – Weltbank: Marketing Asset Management unterstützt Printing & Multimedia Services

Die Hauptmission der Weltbank ist die Reduzierung der weltweiten Armut und die Förderung einer soliden Wirtschaft. Hierbei ist sie auf das eigene grundlegende Marketingwissen ihrer Mitarbeiter angewiesen, um andere zu informieren.

Sie benötigte eine multikulturelle, mehrsprachliche Umgebung, in der alle Büros mithilfe einer schnellen, flexiblen und über das Internet nutzbaren neuen Lösung auf die aktuellsten Marketingmaterialien zugreifen, diese lokalisieren und verteilen konnten.

Die Ergebnisse:

  • Vollständige Umsetzung in weniger als 6 Monaten
  • Zehntausende Materialien verfügbar
  • Umfangreiche Einsparungen durch Nutzung der Übersetzungsdienste des Systems
  • Kreative Workloads um 25 % reduziert
  • 96 % Reduzierung der Verarbeitungszeit im Feld (Produktionszeit von 15-18 Minuten reduziert auf 30 Sekunden)
  • Gesteigerte Einsparungen an Arbeitskosten allein durch die Möglichkeit für Anwender, Wandkarten zu personalisieren
  • Positiver ROI innerhalb der ersten drei Monate erreicht

Die vollständige Projektstudie lesen

Erweitern Sie Ihre internen Marketing-Möglichkeiten

Erfahren Sie mehr darüber, wie die Intelligent Marketing Solutions von Ricoh Ihre internen Marketing-Möglichkeiten erweitern und Ihnen dabei helfen, Ihre Marke und Ihre Kommunikationskosten im Blick zu behalten.

­
­

http://www.ricoh.de/produkte/software/totalflow-solutions/prepare/pti-marcomcentral.aspx

Die Bedeutung von Kommunikationsmanagement-Plattformen

Benoit Chatelard Vizepräsident, Production Printing Group, EMEA

Benoit Chatelard Vizepräsident, Production Printing Group, EMEA

In der heutigen Zeit, in der so viele Kommunikationsmethoden verfügbar sind, kann es oft schwierig sein, die richtigen Kanäle zur Übermittlung einer bestimmten Botschaft zu wählen.

Kritische Kundenkommunikationen (beispielsweise Nachrichten, die Unternehmen an ihre Kunden und Interessenten senden, um ihre Angebote zu fördern bzw. anzubieten oder geschäftliche Transaktionen anzukündigen) bringen eine zusätzliche Herausforderung mit sich. Sie müssen nicht nur sicherstellen, dass Ihre Nachricht, unabhängig vom gewählten Kanal, auf eine für die jeweilige Zielgruppe ansprechende Weise vermittelt wird, sondern auch die Einhaltung behördlicher Vorschriften gewährleisten.

Das Volumen dieses Typs der Kundenkommunikation ist gemäß InfoTrends* mit 56 Milliarden US-Dollar (2013) riesig, und es wird weiterhin eine jährliche Wachstumsrate dieses Volumens um 6,9 % erwartet (InfoTrends*). Die Verwaltung der Kundenkommunikation kann also ein logistischer Albtraum sein, wenn Sie nicht darauf vorbereitet sind.

Die CCM-Plattform (Customer Communication Management) von Ricoh

Die CCM-Plattform von Ricoh ermöglicht es Unternehmen aller Größen und Arten, einschließlich Großunternehmen, kommerziellen Druckereien und kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU), diese Ziele einfach zu erreichen.

Unsere CCM-Plattform nutzt verschiedene Software (sowohl von uns als auch von unseren Partnerunternehmen entwickelte Software), um Unternehmen, die große Zielgruppen erreichen möchten, mit nachvollziehbaren Prüfpfaden und automatisierten Workflow-Funktionen zu unterstützen.

Komponenten der CCM-Plattform von Ricoh

Komponenten der CCM-Plattform von Ricoh

Beim Versand dieser Kommunikationen ist es ausgesprochen wichtig, dass das Dokument an den richtigen Empfänger zugestellt wird, beispielsweise eine Postanschrift, ein E-Mail-Postfach oder ein Webportal, auf das die Kunden bei Bedarf zugreifen können. Dies ist mehr als nur eine Frage der effektiven Kommunikation, sondern umfasst auch die Einhaltung behördlicher Vorschriften und die Vermeidung hoher Geldstrafen.

Aus diesem Grund verwendet unsere Software nicht nur akkurate Adressierungsprotokolle, sondern hilft auch, Sicherheitsmaßnahmen (von der sicheren elektronische Darstellung bis hin zu verschlüsselten Datenströmen für E-Mails, Anlagen oder Ausdrucke) umzusetzen, um die Informationen des Kunden zu schützen. Zusätzlich verfolgt und protokolliert die CCM-Software alle Dokumente fortlaufend, damit der Kunde immer sicher sein kann, dass seine Daten geschützt sind, und dies auch nachweisen kann, so dass die Einhaltung von behördlichen Vorschriften viel leichter zu bewerkstelligen ist.

Wie Credit Mutuel in Frankreich CCM verwendet

Credit mutuel-banner

Mit der CCM-Lösung von Ricoh, die die Mailverarbeitung und die Multikanal-Lieferung optimiert, konnten die Portokosten um mehr als 20 % reduziert werden. Die Druckkosten sind ebenfalls gesunken, da mehr Dokumente mit kosteneffizienten Produktionssystemen gedruckt werden.

 „Die einfache webbasierte Benutzeroberfläche wird zur Erzeugung professioneller Dokumente verwendet. Die integrierte Lösung hat die Produktivität des Kerngeschäfts gesteigert und die Kundenorientierung verbessert. Außerdem spart die Bank auch Geld“, Crédit Mutuel Arkéa

Weitere Informationen

Botschaften vermitteln

Obwohl die Sicherheit persönlicher Daten unerlässlich wichtig ist, geht es bei der Kommunikation trotz allem natürlich darum, eine Botschaft zu vermitteln. Diese Botschaft erreicht die Empfänger nicht, wenn Ihre Kommunikation nicht gelesen wird.

Neueste Untersuchungen** zeigen, dass Empfänger eher auf eine Rechnung reagieren, die sie per Post anstatt per E-Mail erhalten (80 Prozent im Vergleich zu 54 Prozent).

Aus diesem Grund zielen die Programme in unserer CCM-Plattform darauf ab, die Kommunikation von Unternehmen mit den Kunden einfach verständlich und unterhaltsam zu gestalten.

Ricoh und seine Entwicklungspartner haben die CCM-Software mit Funktionen ausgestattet, mit denen Kunden mittels einer Datenbank mit ihrem bevorzugten Kanal verknüpft werden können und die Kommunikation entsprechend weitergeleitet wird. Kunden die per E-Mail kontaktiert werden möchten, erhalten eine E-Mail, und Kunden, die Briefe bevorzugen, erhalten die Kommunikation per Post.

Die CCM-Plattform von Ricoh spricht Kunden nicht nur an, wo diese es wünschen, sondern unterstützt Benutzer auch dabei, ihre Kunden anzusprechen, wie diese es möchten. E-Mails werden erstellt, indem wichtige Informationen dynamisch in Vorlagen eingelesen werden, die sich nicht nur persönlich anhören, sondern auch weniger wahrscheinlich von Spamfiltern abgefangen werden. Elektronische Darstellungsoptionen ermöglichen es dem Benutzer, seine Inhaltsportale zu personalisieren und mit seinem Logo zu versehen, um diese für Besucher ansprechend zu gestalten. Gedruckte Kommunikationen werden ebenfalls verbessert, indem Empfänger mit variablen Daten direkt angesprochen werden, um so die Antwortraten zu erhöhen.

Unabhängig vom Typ, Format oder Kanal der Kommunikation können Ihnen die Expertise und CCM-Workflow-Tools von Ricoh helfen.

Besuchen Sie http://www.ricoh.de/services-loesungen/production-printing/corporate-print/customer-communication-management/index.aspxfür weitere Informationen.

____________________________________________________

Hinweise:

“The Value of Customer Communications – Sizing & Forecast 2013-2018”, InfoTrends, Juli 2015

**‘Managing Money Online’ – Keep Me Posted with London Economics, Sept 2015

Höhere Effizienz und niedrigere Kosten für Ihre Hausdruckerei

Benoit Chaterlard

Benoit Chatelard Vice President, Production Printing Group, EMEA

Steuern der Druckproduktion eines Unternehmens

Steuern der Druckproduktion eines UnternehmensIn heutigen Druckumgebungen gibt es mehr Dokumentensysteme und Prozesse als jemals zuvor. Eine schlecht gesteuerte Produktion kann zur Verschwendung von Ressourcen, zu Ineffizienz, Fehlern und sogar zu Sicherheitsproblemen führen, da vertrauliche Informationen möglicherweise an die falschen Empfänger geschickt werden oder „verwaiste“ Drucke in den Ausgabefächern der Büros liegen bleiben. Solche Verluste sind natürlich nicht akzeptabel, treten jedoch ständig auf.

Die Notwendigkeit, Druckvorgänge zu zentralisieren und die Steuerung der damit verbundenen Prozesse werden noch wichtiger, wenn Unternehmen die Kontrolle über Kosten, Abfallmengen und Sicherheit ihres Dokumenten- und Informationsflusses selbst übernehmen möchten.

Hier kommt Managing Enterprise Output von Ricoh ins Spiel, denn es bietet einen Workflow, um alle Prozesse rund um das Drucken und das Druckerzeugnis zu verbinden: Dezentraler- und Zentraler Druck.

Managing Enterprise Output (MEO) von Ricoh ermöglicht es Unternehmen, genau dies zu tun und durch die Zentralisierung von Druckvorgängen in einem eigenen Druckraum oder einer Hausdruckerei mit Produktionsdruckern von Ricoh (durch Umleitung z.B. von Systemen wie SAP oder Büro-MFPs) von geringeren Dokumentenkosten und verbesserten Leistungen zu profitieren.

MEO diagram - DE

 

MEO verbindet alle digitalen- und druckspezifischen Prozesse. Unter dem Dach von MEO können Unternehmen alle Druckaufträge, Systemerzeugnisse sowie ihre mehrkanalige Kommunikation über eine einzige Workflow-Lösung verbinden. Das bedeutet nur eine Stellschraube, auf die sich konzentriert werden muss, wenn es um die Ausgabesysteme und -kanäle des Kunden geht.

Unkompliziertheit ist jedoch nicht die einzige Stärke von MEO. Die Software unterstützt die dauerhafte Optimierung der Druckerzeugnisse eines Unternehmens, indem kritische, sich ggf. wiederholende Prozesse, die für die Druckproduktion eines Unternehmens wichtig sind, transparenter gemacht und automatisiert werden. Automatisierte Arbeitsabläufe reduzieren die Anzahl der Punkte, an denen manuelle Eingriffe notwendig werden und damit gleichzeitig Fehlerquellen und ineffizientes Handeln. Zusätzlich können wir mit umfassenden Unternehmensregeln zum Least-Cost Routing sicherstellen, dass unsere Kunden ungeachtet des Dokumententyps ihre Druckaufträge abfangen und umleiten können, um den kosteneffizientesten Drucker oder den günstigsten Ausgabekanal im Druckraum oder anderswo zu finden. Mit MEO können unsere Kunden außerdem ihre Aufträge ändern, um sie ihren genauen Ausgabebedürfnissen anzupassen, Dokumente überarbeiten oder ggf. automatisierte Umgestaltungen von mehreren Systemen ausführen zu lassen.

Kundenerfolg: Continental Tyre Group

banner 2

Die Implementierung einer effektiven Druckstrategie basierend auf MEO hat die Arbeitsprozesse der Continental Tyre Group verändert, die Flexibilität verbessert und die Kosten reduziert. Die Vorteile:

  • Single-Workflow-Lösung
  • Druckproduktion im Haus
  • Druckerflotte um 70% verkleinert
  • Reduzierung von Druckvolumen und Druckkosten
  • Zentrale Verwaltung der Druckdatenströme

Lesen Sie die vollständige Fallstudie hier

Bürodruck und Produktionsdruck zentral steuern

Diese Möglichkeit ist besonders vorteilhaft, weil es Kunden dadurch ermöglicht wird, effizient und einfach die Druckumgebungen für dezentralen- und zentralen Druckaus einem einzigen Kontrollzentrum effektiv zu steuern. Dies bedeutet einen Zugewinn an Transparenz und vereinfacht die Verwaltung, was beim Kunden zu einer Verbesserung aller geschäftlichen Vorgänge führen kann. Ihnen hilft es, den Mehrwert aufzuzeigen, den die zugehörige Hardware, die Output Management Software sowie die damit verbundenen Dienstleistungen darstellen.

Weitere Informationen

 

Benoit Chatelard
Vice President
Production Printing Business Group

Ricoh auf den Hunkeler Innovationdays 2015

Druck auf Offsetpapier mit Ricoh Pro VC60000

Druck auf Offsetpapier mit Ricoh Pro VC60000

Vollfarbiger Duplexdruck der Papierbahn von Rolle zu Rolle auf der Ricoh Pro VC60000. Neue Inkjet-Kopf-Generation von Ricoh mit 1200 X 1200 DPI Auflösung.

Signature, Booklet and Budget Binding Solution

Signature, Booklet and Budget Binding Solution

Nearline-Verarbeitung der vierfarbig bedruckten Papierbahn auf Hunkeler-Linie mit Abwickelmodul UW6, Folder Merger FM6, Querschneider der Hochleistungsklasse CS6-HS. Das Stapeln der Signaturen über die doppelte Sternradauslage SD7 zu Buchblocks (Budget Binding) oder variablen Booklets mit 8-, 12, 16- oder 20-Seiten Umfang. Produktionsgeschwindigkeit bis 180 Metern pro Minute. Garantiert schonende Verarbeitung dank Qualitätsgütesiegel ‚huncolor’.

Mehr über Ricoh auf den  Hunkeler Innovationdays 2015  (English)

Die Zukunft gedruckter Bücher liegt in der flexiblen Produktion

Elektronische Bücher sind in Europa noch lange nicht so etabliert wie in den USA, aber die Nachfrage wird steigen. Laut der neuen von Ricoh in Auftrag gegebenen Untersuchung werden dieses Wachstum und weitere Marktdynamiken, die die Verlage und Buchdrucker in Europa beeinflussen, die Zukunft der Buchproduktion gestalten.

Elektronische Bücher machen 20 Prozent des Buchumsatzes in den USA aus, viermal mehr als in den meisten europäischen Ländern, wo gedruckte Bücher immer noch relativ teuer sind und bestimmten EU-Vorschriften und Regelungen einzelner europäischer Regierungen unterliegen. Die aktuelle Untersuchung, die I.T. Strategies im Auftrag von Ricoh durchführte, ergab, dass sogar in den USA fast 70 Prozent der Verbraucher sagen, dass es unwahrscheinlich ist, bis 2016 komplett auf gedruckte Bücher zu verzichten, und dass 60 Prozent der heruntergeladenen elektronischen Bücher gar nicht gelesen werden. Die Buchbranche in Europa und anderen Teilen der Welt unterscheidet sich jedoch sehr von der in Nordamerika. I.T. Strategies sollte dabei diese Einflüsse, die Unterschiede zwischen den USA und Europa in diesen Märkten und die Veränderungen, denen Buchverlage und Buchdrucker in Europa in den kommenden Jahren gegenüberstehen werden, genauer untersuchen.

Highlights

“Das europäische Verlagswesen blickt auf eine lange Geschichte zurück und ist sehr stark mit der Kultur einzelner Länder verbunden. Somit verfolgen die einzelnen EWG-Mitgliedsstaaten den gemeinsamen Wunsch, ihre jeweilige Kultur zu schützen, wozu auch der Schutz der etablierten Geschäftsmodelle der Buchbranche zählt.”

Major European Country and U.S. Book Statistic Summary, 2012

Major European Country and U.S. Book Statistic Summary, 2012

“Viele der größeren Buchdruckereien/-hersteller haben sich möglicherweise mit Übernahmen und aggressivem Preiskampf um Marktanteile übernommen. Kleinere Buchdruckereien/-hersteller waren von diesem Wettbewerb aufgrund ihrer Konzentration auf regionale und spezielle Produkte (z. B. Kunstbücher) ausgenommen, könnten aber über den Preis an einem gewissen Punkt vom Markt verdrängt werden.”

ebook Share of Retail Revenue, 2010-2018, by Major Country

ebook Share of Retail Revenue, 2010-2018, by Major Country

Der vollständige Bericht Der vollständige Bericht „Wir müssen den Mehrwert von digitalen Drucklösungen hervorheben“, kann von Ricoh Business Driver-Nutzern abgerufen werden. Alternativ können Sie eine Kopie anfordern, indem Sie das folgende Formular ausfüllen.“, kann von Ricoh Business Driver-Nutzern abgerufen werden. Alternativ können Sie eine Kopie anfordern, indem Sie das folgende Formular ausfüllen.

IT Strategies White paper

IT Strategies White paper

Weitere Einblicke zu Ricoh finden Sie unter: http://www.ricoh.de/services-loesungen/production-printing/print-and-beyond/

Ricoh Solution Days 2013

„imagine.change“ ist der Leitsatz von Ricoh, der mehr und mehr unsere ganze Branche prägt. Ricoh hat auf den Solution Days 2013 aktuelle Lösungen und Workflows präsentiert, die Ihnen Anreize geben, wie Sie Ihr Unternehmenswachstum vorantreiben und Ihre Geschäftsbereiche erweitern können. Verbesserung der Informationsprozesse, Optimierung des Output und Steigerung des Umsatz durch Lösungen, die über den reinen Druck hinausgehen war unser Motto!

Insgesamt 160 Besucher haben an unserer Veranstaltungreihe teil genommen und sich über die oben genannten Themen informiert.

Anbei Impressionen aus den verschiedenen Regionen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wandel von Hausdruckereien in Unternehmen in einer neuen Welt der digitalen Firmenkommunikation

Unlimited 16_small
Genau wie viele andere Bereiche der Druckbranche auch, müssen Hausdruckereien von Unternehmen mit der Zeit gehen, um weiterhin bestehen und wertvolle Kommunikationslösungen und -dienstleistungen für ihre Kunden und ihr Unternehmen bieten zu können.

Der Anstieg der digitalen Kommunikation bringt eine Veränderung des Druckmarkts mit sich, von der Verwendung von Druckmaterialien bis hin zu den Produktionsmethoden für die Lieferung.

Diese Veränderungen schaffen für Hausdruckereien neue Möglichkeiten, um nicht nur Aufträge von ausgelagerten Druckanbietern zu gewinnen, sondern auch ihre eigene Rolle im Unternehmen neu zu definieren.

Die neue Rolle des Drucks

InfoTrends* zufolge zeigt sich auf dem Unternehmensmarkt ein Wachstum von Kommunikationsstrategien über mehrere Kanäle hinweg, vor allem aus dem Bedürfnis heraus, Kunden auf unterschiedliche Art zu bedienen und mit ihnen zu kommunizieren.  Obwohl InfoTrends prognostiziert, dass der Druck auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation bleiben wird, st aber auch erkennbar, dass  Rolle in der Zukunft davon abhängig ist, wie gut er in mehrere Kommunikationskanäle integriert wird.  Eine kürzlich durchgeführte Studie von InfoTrends besagt, dass in den letzten 12 Monaten 47 % der gedruckten Marketingmaterialien online mit digitalen Kanälen verlinkt waren, ein Anzeichen dafür, dass Firmen den Mehrwert einer Kombination von Print- und elektronischen Medien erkannt haben.

Neue Chancen für Hausdruckereien

Als Folge der wachsenden Multi-Channel-Arbeitsweise werden viele Druckaufträge kleiner, da immer mehr Dokumente elektronisch geliefert werden.  Dies kann sich für Hausdruckereien positiv auswirken, wenn kleinere Druckproduktionen weiterhin im Haus erfolgen, jedoch nur dann, wenn sie sich anpassen und in neue Workflow-Tools investieren, die für die Bearbeitung solcher Aufträge notwendig sind.

Unternehmen nutzen zunehmend die neuesten Workflow-Technologien, um spezifische Druckaufträge zu erfüllen. Mit der Web-to-Print-Technologie können Hausdruckereien beispielsweise alle Druckaufträge über ein Onlineportal verwalten. Web-to-Print-Lösungen sind Tools zum Management von Marketingmaterialien sehr ähnlich: Sie bieten eine höhere Funktionalität, wonach die Anwender vorab genehmigte Marketingmaterialien wie Broschüren online auswählen und anhand von Designvorlagen individuell anpassen können. Auf diese Weise sind Hausdruckereien in der Lage, eine große Auswahl an Print-on-Demand-Services zur Erfüllung verschiedener Marketinganforderungen anzubieten, während Marken- und Unternehmensrichtlinien eingehalten werden.

Um den Anforderungen der sich schnell verändernden Multi-Channel-Geschäftswelt gerecht zu werden, müssen Hausdruckereien sich auch darauf konzentrieren, On-Demand-Druckaufträge schnell zu erledigen und mit digitaler Kommunikation zu kombinieren. Mit einem automatisierten Workflow können alle Entstehungsphasen eines Dokuments, u.a. die Extraktion oder Umwandlung von Kundendaten aus Unternehmenssystemen, das Verfassen des Dokuments und die Produktion oder Lieferung des Dokuments mit nur wenigen oder gar keinen Unterbrechungen erfolgen.  Auf diese Weise können Hausdruckereien kurzfristige Druckaufträge schnell und kosteneffizient ausführen.

Eine neue Rolle für Hausdruckereien in Unternehmen

Ein weiterer wachsender Bereich für den Workflow ist die neue flexible und skalierbare Technologie für Personalisierung und variable Daten. Solche Lösungen können eine wichtige Rolle in der Strategie für geschäftskritische Kommunikationen eines Unternehmens spielen, um die Effizienz und Effektivität von beispielsweise obligatorischen Dokumenten zur Transaktionskommunikation zu verbessern. In solchen Fällen führen sinkende Drucklauflängen dazu, dass solche Kommunikationsaufträge anstatt an externe Anbieter wieder an die Hausdruckereien geschickt werden.

Mit einer guten Kundendatenbank und besseren Tools für den Dokumenten-Workflow können Unternehmen die gestiegene Nachfrage nach digitalen personalisierten Drucken, die an individuelle Anforderungen angepasst werden und einzigartige Marketing-Aussagen tragen können, für sich nutzen. Dokumente im Zusammenhang mit Kundenakquise oder Standard-Marketingmaterialien von Unternehmen können personalisiert, lokalisiert oder individuell an bestimmte Kundengruppen angepasst werden, indem ein anderer Arbeitsansatz verfolgt wird, in dem Online-Inhalte oder Aufgaben-Tools verwendet werden. Durch den Verkauf von mehr Produkten oder Dienstleistungen bieten diese Dokumente auch eine gute Rendite, und die Kundenerfahrung und Wahrnehmung des Unternehmens können verbessert werden.

So schaffen Hausdruckereien Mehrwert für die Kundenkommunikation des Unternehmens.

Ein solches Unternehmen, das mit den neuen Prozessen der Transaktionsproduktionen weiterhin mithalten wollte, ist die Deutsche Post. Hier wurde eine neue Workflow- und Drucktechnologie von Ricoh implementiert, um Hunderttausende von Transaktionsdokumenten pro Woche zu erstellen.  Mit der Einführung der Technologie von Ricoh konnte die Produktivität der Hausdruckerei gesteigert werden, Ressourcen wurden freigegeben und die Produktionskosten sanken. Druckmanager Jörg Liebl sagt zu der Umstellung: „Dank Ricoh haben wir eine schnelle und flexible Druckinfrastruktur aufgebaut. Die Lösung von Ricoh zeichnet sich durch effektives Management, Zuverlässigkeit und eine hohe Produktivität aus.“

Kostenkontrolle

Print-on-Demand kann eine wichtige Rolle dabei spielen, wie Unternehmen ihre Druckkosten unter Kontrolle haben. Bei der Verwaltung von Dokumenten aus dem gesamten Unternehmen, ob zum Drucken oder zur elektronischen Lieferung, zum Marketing oder für Transaktionen, kann eine Lösung zum Ausgabe-Management die tägliche Verwaltung einer Vielzahl von Dokumenten in verschiedenen Formaten über mehrere Kanäle hinweg zu einer relativ leichten Aufgabe machen.

Obwohl viele Unternehmen die Druckkosten im Fokus haben, ist nur wenigen klar, wie viel Zeit, Aufwand und Ressourcen zur Erstellung eines Dokuments notwendig sind. InfoTrends*  schätzt, dass die nicht druckbezogenen Kosten auf 65 % der Gesamtkosten eines Dokuments gestiegen sind, während die Druckkosten immer weiter auf etwa 35 % gesunken sind. Dies ist eine deutliche Verschiebung des Gleichgewichts innerhalb von nur wenigen Jahren: 2009 wurden die druckbezogenen Kosten auf 46 % geschätzt.

Eine umfassende Lösung zum Ausgabe-Management kann auch auf alle anderen Dokument- und Druckumgebungen erweitert werden, um alle unternehmensweiten Aktivitäten zur Dokumentverarbeitung im Blick zu behalten. Hierbei  ist eine allumfassende Analyse möglich, um eine Ausgabestrategie für das Unternehmen u.a. hinsichtlich der Implementierung von Druckvorschriften in der Büroumgebung, der Verteilung von Druckaufträgen an andere Drucksysteme und dem Umgang mit hohen Kosten oder komplexen Dokumentabläufen zu entwickeln.  Anhand dieser verbesserten Transparenz können Unternehmen bessere Entscheidungen zur Auslagerung treffen und entscheiden, welche Druckaufträge und -abläufe weiterhin hausintern ausgeführt werden sollten.

Ein gutes Beispiel ist KRZ, ein Datenzentrum aus Lemgo in Deutschland, das IT-Support für Organisationen im öffentlichen Bereich anbietet.  Ricohs Lösung zum Ausgabe-Management hat dafür gesorgt, dass KRZ seinen Dokumenten-Workflow unter Kontrolle bekam, wodurch Abläufe vereinfacht wurden, die Produktivität stieg und die Datenintegrität nun gesichert ist. Herr Möllerfriedrich, Leiter der Produktionsplanung bei KRZ, erklärt: „Das neue System integriert mühelos Daten aus verschiedenen Betriebssystemen, sodass keine manuelle Verarbeitung mehr notwendig ist.“

Nachhaltigkeit

Digitale spezifische Druckaufträge ermöglichen Unternehmen außerdem, die produzierten Druckmengen zu reduzieren, was wiederum zu weniger Inventar, Abfall und einer besseren Position hinsichtlich des Umweltschutzes führt.  Mit Initiativen wie Ricohs „Carbon Balanced Printing Programme“ können Unternehmen mit Druckern von Ricoh auch die CO2-Belastung ihrer Dokumentproduktion reduzieren und verbleibende CO2-Werte ausgleichen, um die Umweltauswirkungen aller hausinternen Druckaktivitäten zu neutralisieren.

Graham Moore -Director Business Development, Ricoh Europe

Graham Moore -Director Business Development, Ricoh Europe

Zusammenfassung

Hausdruckereien haben heute die einmalige Chance, ihre Bedeutung und ihren Wert innerhalb von Unternehmen zu ändern. Mithilfe der neuesten digitalen Technologien können sie zu einem Kompetenzzentrum für die Kundenkommunikation werden und Unternehmen dabei helfen, Druckaufträge zu kontrollieren und den strategischen Wandel in Richtung Multi-Channel-Lieferung umzusetzen.

Weitere Artikel von Ricoh siehe:  Ricoh-de/printandbeyond.

*Quelle:

The True Cost of Business Communications 2012, InfoTrends.